Hans Haas

»Was ich immer sage: Kochen soll Spaß machen, keinen Stress. Ein gutes Produkt, eine gute Idee – viel mehr braucht’s nicht.« So spricht ausgerechnet einer, der seit 1991 Küchenchef im Münchner Tantris ist und ebenso lange 2 Michelin-Sterne hält? Ja, genau der! Hans Haas, ein Mann, der sich nie verbiegen ließ, bleibt seiner Philosophie treu: »Am Grundprodukt nicht sparen, es beim Kochen nicht verfälschen und maximal durch ein, zwei – ebenso gute – Zutaten ergänzen.« Damit ist für ihn alles gesagt; er kocht lieber, als darüber zu reden. Und das sind – laut Gästebuch– »außergewöhnliche Kreationen mit Hang zum Bodenständigen«. Als vermutlich Erster traute er sich, Produkte wie Rinderbäckchen auf die Karte des Gourmettempels zusetzen, Saubohnen oder deftig-erdige Beten …

Mehr über Hans Haas, seine Küche sowie seine Rezepte
finden Sie im apéro Magazin 01-05-12 und 13


Natürlich können Sie das apéro-Magazin auch bei uns
portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.

Hans Haas erreichen Sie hier