Freisa - Eine ungewöhnliche Liebeserklärung

Porca miseria! Ich bin ihrer schroffen Schönheit verfallen. Ihre Unnahbarkeit hat mich tief berührt. Was zunächst widersprüchlich klingt, ist der Schlüssel, um zu ihrem Kern zu gelangen. Unweit von Turin sind wir uns zum ersten Mal begegnet. Inmitten einer zauberhaften Naturlandschaft, auf deren zahllosen Anhöhen markante Festungen ruhen, an die sich verschlafene Dörfer schmiegen wie ein wollener Handschuh um eine frierende Hand. Das Monferrato ist die Heimat meiner angebeteten Schönheit. Sie ist so eng mit ihr verknüpft, dass ich es kaum übers Herz bringe, sie von hier fortzubringen.

Mehr über den Freisa finden Sie im apéro Magazin 14

Sie können das apéro-Magazin bei uns portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.