Leben wie im Garten Eden

Gastronomie und nichts anderes! Mit diesem Berufswunsch überraschte der junge Christophe Trichard seine Eltern, die ganz andere Pläne mit ihm hatten. Allen voran seine (adelige) Grand-mère, die darüber fast die Contenance verlor: Ihr Enkel in einem »dienenden« Beruf? Einfach unvorstellbar! »Quel malheur, mon Dieu!« Christophe tröstet die Großmutter und geht dennoch nach Paris, wo er im Service einer Brasserie arbeitet. Drei Monate später kreuzt der Militärdienst seine Pläne. »Mach das Beste draus«, denkt er sich und verpflichtet sich für zwei Jahre, weil er die auf der sonnigen Île de La Réunion abdienen kann. Das kommt seiner fröhlichen Lebensart doch mehr entgegen. Danach arbeitet er in London zwei Jahre in einem russischen Restaurant, bevor er im Mayfair Hotel eine klassische Service-Ausbildung macht. Er verlässt das Haus als Maître, geht zurück nach Frankreich und landet ein Jahr später im Bankettservice des Münchner City Hilton.

Mehr über Christophe Trichard, seine Küche sowie seine Rezepte
finden Sie im apéro Magazin 11

Natürlich können Sie das apéro-Magazin auch bei uns
portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.

Hier geht es zu Christophe Trichard