Bloß keine Langeweile

»Wenn nichts Neues dazukommt, wird’s langweilig«, sagt Mathias Schumann, »Langeweile killt die Kreativität und den Spaß am guten Kochen. Aber ich will gut kochen, Qualität beweisen. Das habe ich gelernt, bei Sterneköchen wie Andreas Goldbach, Armin Karrer und nicht zuletzt Vincent Klink.« Markige Worte vom gerade mal 26-jährigen Küchenchef des altehrwürdigen Hotels Bischofschloss in Markdorf in der Bodenseeregion.ert.

Mehr über Mathias Schumann, die Küche sowie die Rezepte finden Sie im apéro-Magazin 16

Natürlich können Sie das apéro-Magazin auch bei uns portofrei  einzeln bestellen oder abonnieren