www.aper-magazin.de

www.apero.de

Seitentitel: 02_A. Herrmann


Interview mit Alexander Herrmann

    „Endlich dürfen wir ,deutsch’ kochen“

Die Regionalität ist weit mehr als ein Trend. Ich sage: Endlich sind wir angekommen und in Deutschland darf in der Top-Gastronomie deutsch gekocht werden, nachdem 30 bis 40 Jahre das Eigene nicht mit hochwertigem Genuss gleichgesetzt wurde und man lieber den Ethno-Moden gefolgt ist. Wir haben doch fabelhafte Produkte, zum Beispiel ein Bauernbrot, um das uns die ganze Welt beneidet, Sylter Austern oder herliche Süßwasserfische. Für mich war es ein Befreiungsschlag, als ich vor Jahren im Tantris Forelle und Saibling auf der Karte gefunden habe; Hans Haas hat heimische Produkte in der Sterneküche geadelt. Und auch Alfons Schuhbeck, der kocht vielleicht nicht so elegant, aber er gibt dem regionalen Produkt Autorität.

Das Interview mit Alexander Herrmann finden Sie im apéro Magazin 02

Sie können das apéro-Magazin bei uns portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.

                                                  – zurück –