Venedig und seine Artischocken

Carlo Finotello hegt ähnliche Hoffnungen. Auch wenn er einen ganz anderen Schatz der Lagune kultiviert. Zusammen mit Bruder Claudio betreibt er den kleinen Bauernhof von Vater und Großvater samt drei Hektar Land inmitten der Laguneninsel Sant’Erasmo. Auf dem Eiland, 30 Vaporetto-Minuten von Venedigs Zentrum entfernt, gedeihen Italiens feinste Artischocken: Der „carciofo violetto di Sant’Erasmo“ ist unvergleichlich in seiner zartbitteren Würze.

Den ganzen Artikel und die Adresse finden Sie im apéro Magazin Nr. 06

Sie können das apéro-Magazin bei uns portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.