Der Kaffeebauer von Altrei

Die »Plantage« liegt hoch oben auf 1.200 Metern in einem kleinen Südtiroler Bergdorf. Hier in Altrei baut der findige Landmann Albert Amort eine blaue Blume an, aus deren Samen ein ganz besonderer »Kaffee« geröstet wird. Rund 380 Einwohner zählt die kleine Ortschaft Altrei, an der italienisch-deutschen Sprachgrenze der Provinzen Bozen und Trient. Eine schmale Straße schlängelt sich durch die großartige Natur hoch hinauf zu einer Handvoll Bauernhöfe, zur Pfarrkirche St. Katharina und zum Anwesen von Albert Amort. Seine Familie betreibt dort in »Guggal« schon seit Urzeiten Ackerbau und Viehzucht. Wie kommt nun einer wie er zu Kaffee? Und zwar zu einem »Kaffee« der ganz besonderen Art?

Mehr über den Kaffeebauer von Altrei finden Sie im apéro Magazin 23

Natürlich können Sie das apéro Magazin auch bei uns
portofrei einzeln bestellen oder abonnieren