Bloß keine Langeweile...

Anna Sgroi ist die erste Italienerin, die in Deutschland einen Michelin-Stern erhielt. Und das, obwohl sie ihre Leidenschaft fürs Kochen mehr durch Zufall entdeckte: Ihre „Kochlust“ entstand eigentlich aus Langweile und verselbstständigte sich – für sie völlig überraschend – zur echten Passion. Sie lacht und streicht sich eine kleine, widerspenstige Locke aus der Stirn; die Locke ist sofort wieder da, eigenwillig wie Anna selbst: „Nein, Langeweile passt nicht zu meinem Naturell.“ Man glaubt’s ihr gern, denn unspannend war ihr Leben nie. Geboren wird sie in Sizilien, die Familie zieht nach Mailand. Anna wird Friseurin, arbeitet bei einem Mailänder Nobelfriseur und ist – unzufrieden. „Ich hatte keine Lust, Gespräche mit Kundinnen zu führen und abends zu meinem Freund zu gehen, der zwar heiraten wollte, den ich aber bald so langweilig fand wie meinen Job“, sagt sie lachend.

Mehr über Anna Sgroi, ihre Küche sowie ihre Rezepte
finden Sie im apéro Magazin 07

Natürlich können Sie das apéro-Magazin auch bei uns
portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.

Hier geht es zu Anna Sgroi