Eleganz im Extrem

Natürlich können Sie sich Picassos „Blue Nude“ in einem billigen Klickrahmen aus dem Baumarkt an die Wand hängen. Genauso wie mit weißem Pfeffer gewürzter Kabeljau auf Rucola-Butter sogar von kunststoffbeschichteten Partytellern vorzüglich mundet. Bleibt allerdings die Frage nach Stil und Lebensart. Zumindest was den kulinarischen Teil dieser Frage anbelangt, kommt eine so spektakuläre wie puristische Antwort aus Berlin. Genauer gesagt, aus Kohlhasenbrück

Das kreative Team hinter Hering Berlin:
Stefanie Hering, ihr Ehemann, der Architekt Götz Esslinger sowie Wiebke Lehmann

Den ganzen Artikel und die Adresse finden Sie im apéro Magazin Nr. 02

Sie können das apéro-Magazin bei uns portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.