Temperament in Reinkultur

Sie ist einfach unglaublich. Voller Energie, überschäumender Lebenslust und nicht endender Kochleidenschaft. Obwohl sie als Kind gerne kochte – ihre Spezialität: Mehlklöße, Omeletts und verfeinerte Tütensuppen –, war Köchin nicht ihr Wunschberuf. Das Kind Lea träumte davon, berühmt zu werden, Komplimente zu bekommen: Schauspielerin, das wär’s! Aber dazu hätte sie Luxemburg verlassen müssen; also blieb sie, und man stellt sich die Frage: Wie kommt ein Mädchen von der Tütensuppe zur Sterneküche? apéro ist dieser Frage nachgegangen, zumal Lea Linster im Mai dieses Jahres für ihre Verdienste um die Kochkunst mit dem Orden „Médaille du Grand Mérite Européen“ der Europäischen Kommission ausgezeichnet wird – wie auch Ferran Adrià aus Spanien

Mehr über Lea Linster, ihre Küche sowie ihre Rezepte
finden Sie im apéro Magazin 03


Natürlich können Sie das apéro-Magazin auch bei uns
portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.

Hier geht es zu Lea Linster