Zwischen Morgen- und Abendland

Für viele ist die fünftgrößte Stadt Österreichs nicht mehr und nicht weniger als ein erster Etappensieg auf dem Weg in den sonnigen Süden. Dabei findet man das kulinarische Innsbruck entgegen anders lautender Urlauberberichte nicht etwa im Transitshop der Rosenberger Raststätten AG, sondern, einige Höhenmeter tiefer, in einem modern glitzernden Glaskubus direkt zwischen Hofburg und Landestheater. Mitten im altehrwürdigen Herzen der 120.000-Einwohner-Stadt greift der gebürtige Teheraner Mansur Memarian mit orientalisch inspirierten Gourmet-Raffinessen wohltuend unbeschwert nach den Sternen.

Mehr über Mansur Memarian, seine Küche sowie seine Rezepte
finden Sie im apéro Magazin 07


Natürlich können Sie das apéro-Magazin auch bei uns
portofrei  einzeln  bestellen oder  abonnieren.